Kubota: Brandneue Serie M6002

Auf der internationalen Landtechnik-Messe FIMA 2020 im spanischen Saragossa präsentiert Kubota vom 25. bis zum 29. Februar die ersten Modelle der neuen Traktorenbaureihe M6002. Speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Milchvieh- und Gemischtbetrieben wurde die Serie M6002 vollständig im Hause Kubota entwickelt. Die neue Baureihe umfasst insgesamt drei Modelle: M6122, M6132 und M6142. Zur Ausstattung gehören u.a. eine Xpress-Restart-Funktion, eine erhöhte Nutzlastkapazität sowie verschiedenste Frontladervarianten.

Unter der Haube des M6002 verbirgt sich ein 4-Zylinder-Motor (6108) der Abgasstufe V. Mit 121, 131 bzw. 141 PS und einem zusätzlichen Leistungsboost von 20 PS für Transportarbeiten ab 20 km/h sowie ab 1.500 U/min soll der M6002 auch schwierigen Anforderungen gerecht werden.

Das 8-Gang-Lastschaltgetriebe verfügt über eine progressive Schaltungsanpassung – optimal für die Kombination aus hohen Geschwindigkeiten sowie hohen Anhängelasten. Mit Hilfe der Xpress-Restart-Funktion bietet die Serie M6002 dem Bediener die Möglichkeit, die Hauptkupplung durch Betätigung des Bremspedals direkt zu steuern. Dadurch kann der Traktor angehalten werden, ohne, dass das Kupplungspedal betätigt werden muss.

Die neu gestaltete große Kabine verfügt über die neue Multifunktionsarmlehne mit Wendeschaltung, Drehzahlspeicher, Hubwerkssteuerung sowie eine Schaltautomatik. Die ergonomische Seitenkonsole mit allen wichtigen Bedienelementen befindet sich rechtsseitig des Fahrersitzes, in gleichem Radius zur Armlehne.

Die neue Hinter- und Vorderachse ermöglicht Fahrten mit erhöhter Nutzlastkapazität sowie den Einsatz des Traktors für schwere Frontladerarbeiten. Mit dem serienmäßigen Kubota-Bi-Speed-System hat der M6002 einen Wenderadius von 4,50 m.

Die neue Baureihe M6002 wird in der zweiten Jahreshälfte 2020 am Markt verfügbar sein.